Logo des Kunsthaus KAT18 in Köln

Ausstellung

KUNSTHAUS KAT18 & TOUCHDOWN21 // MICH GRATULIEREN

Touchdown 21 und Kunsthaus KAT18 - Wir feiern eine lange Freundschaft.

 

Mit Arbeiten von Yevhen Holubentsev, Markus Keuler, Susanne Kümpel, Gabriele Lutterbeck, Alain Meert, Jeanne-Marie Mohn, Nico Randel, Anna Rossa, Britt Schilling

KAT18 GALERIE

Neue Laufzeit der Ausstellung bis 29. August 2020.

ABGESAGT
Eröffnung: Freitag, 13. März, 19 Uhr
Wir möchten uns solidarisch verhalten und sagen die Eröffnung heute Abend ab. Wir sind traurig, denn wir haben uns alle sehr auf den Abend und auf das Feiern gefreut.
Euer / Ihr Kunsthaus KAT18

 

Dauer: Ausstellung 14. März bis 29. April 2020 / Di - Sa 11 – 18 Uhr

MICH GRATULIEREN 
TOUCHDOWN 21 und Kunsthaus KAT18 

Wir feiern eine lange Freundschaft

Ausstellung mit Arbeiten von Yevhen Holubentsev, Markus Keuler, Susanne Kümpel, Gabriele Lutterbeck, Alain Meert, Jeanne-Marie Mohn, Nico Randel, Anna Rossa, Britt Schilling.

MICH GRATULIEREN erzählt die Geschichte einer Freundschaft. Der Freundschaft zwischen dem Kunsthaus KAT 18, dem Magazin Ohrenkuss und dem Forschungs-Institut TOUCHDOWN 21. Diese Freundschaft besteht seit vielen Jahren und es gibt viele Verbindungen:
Susanne Kümpel gehört zu den Gründungsmitgliedern von Kunsthaus KAT18 und von Ohrenkuss. Daniel Rauers und Paul Spitzeck machen als  „Daniel & Paul“ im KAT 18 Hausmusik auf einem alten Plattenspieler – und gehören zu den Mitgliedern der Ohrenkuss-Redaktion. Die Kölner Künstlerin Gabriele Lutterbeck und die Freiburger Fotografin Britt Schilling begleiten die Arbeit der drei Institutionen seit vielen Jahren und dokumentieren sie in ihrer Arbeit.

MICH GRATULIEREN zeigt Kunst von Künstlerinnen und Künstlern mit und ohne Down-Syndrom. Viele der in der Ausstellung gezeigten Werke wurden zuvor schon in der Ausstellung TOUCHDOWN in der Bundeskunsthalle Bonn, der KulturAmbulanz Bremen und dem Zentrum Paul Klee in Bern gezeigt. Neu dazugekommen sind Werke aus der Ausstellung WAS WICHTIG IST, die in einer Kooperation mit dem Goethe Institut 2018 und 2019 in Kiew und Odessa gezeigt wurden. Gezeigt werden unter anderem der Chromosomen-Teppich von Jeanne-Marie Mohn, die Portraitserie „Ich bin nur einmalig“ von Britt Schilling und die acht Aquarelle der Serie „We are Family“ von Gabriele Lutterbeck. Neue Arbeiten aus dem Kunsthaus ergänzen die Ausstellung.

Susanne Kümpel schreibt:  „EINLADUNG IST 2020 / LEUTE KOMMEN SOLL / SEKT ANSTOSSEN / KAT18 KUNSTHAUS / TOUCHDOWN 21 / MICH GRATULIEREN“

 

Weitere Infos zu TOUCHDOWN21

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln.

 

 

Abbildungsnachweise

Bild 1: F: Enno Jäkel / C: Kunsthaus KAT18
Bild 2: F: Enno Jäkel / C: Kunsthaus KAT18
Bild 3: F: Enno Jäkel / C: Kunsthaus KAT18
Bild 4: F: Enno Jäkel / C: Kunsthaus KAT18