Logo des Kunsthaus KAT18 in Köln
JUNGE JUNGE JUNGE

LANGE . SITTIG . VOGEL // JUNGE JUNGE JUNGE

AIC ON 2016
KAT18 / GALERIE
Klangkunststück 23.10.2016
Ausstellung 23.10. – 11.12.2016

 

BÄRBEL LANGE: "TEPPICHE" / Ausstellung 
Bärbel Lange, Nastja Sittig & Cornelius Vogel
 „JUNGE JUNGE JUNGE“, Klangkunststück // 14:30 Uhr
Öffnungszeit: SO 23.10.2016 // 13:00 - 15:00 Uhr, sonst Di - Sa 11-18 Uhr

Bärbel Lange gestaltet Wandteppiche. In ihrer Materialität und Rohheit sind diese von einer direkten intensiven Schönheit. Die Künstlerin erzählt hier eine eigene Schöpfungsgeschichte. Die Malereien auf den Teppichen zeigen Jungtiere mit ihren Muttertieren.

„Ich gucke ja immer Fernsehen im Zoo und dann zeigen die einem immer diese Schlangen, wie sie die raus holen, wie groß die sind und was das für Sorten sind. Gibt ja auch giftige und nicht giftige. Oder wie klein die sind wenn die Babys kriegen. Krokodile ja genauso. Aber Krokodile sind ja ein bisschen breiterer als Schlangen." 

„Mein Vater ist mit Fredy Quinn arbeiten gewesen. Die waren zusammen, haben sich gekannt. Ich hab den nicht so gekannt. Im Fernsehen manchmal. Auf CD.“

Wir laden zum gemeinsamen Wochenende AIC ON vom 21. bis 23. Oktober 2016 mit Ausstellungen, Aktionen, Lesungen, Performances und Konzerten.

OFF-Spaces, Projekträume, Festivals, Magazine, nomadische Kunstprojekte, Kunstvereine, Aktionslabore – die unabhängigen Kunstinitiativen in Köln agieren mannigfaltig und facettenreich. Einige sind seit vielen Jahren oder gar Jahrzehnten aktiv. OFF-Plattformen vieler Art sind keine Neuheit mehr in Köln, neu scheint jedoch deren Positionierung. Denn das OFF steht nicht länger im Abseits, sondern mehr und mehr Fokus, im ON. Das OFF ist ein Fluidum, es bietet Raum für Experiment, transdisziplinäres Arbeiten und die Entwicklung neuer eigenständiger Formate. KünstlerInnen, KuratorInnen und KulturmanagerInnen organisieren sich unabhängig von etablierten Institutionalisierungsformen. Die OFF-Kultur hat sich neben den großen Institutionen und Galerien in Köln zu einer impulsgebenden Kraft entwickelt und feiert 2016 den Zusammenschluss der Kunstinitiativen Köln / Art Initiatives Cologne, kurz AIC.

Art Initiatives Cologne (AIC) ist ein neu gegründetes Netzwerk der freien Kunstszene Kölns, in dem sich nicht kommerzielle Kunst- und Projekträume, Kunstinitiativen und Festivals aus dem Bereich der zeitgenössischen Kunst zusammengeschlossen haben. Ziel von AIC ist es, die regionale wie internationale Ausstrahlung der freien Kölner Kunstszene durch kooperative Aktionen, Ausstellungsprojekte und Publikationen aktiv hervorzuheben. Erste Maßnahmen sind ein gemeinsamer Webauftritt, eine konzertierte Wochenend-Aktion im Oktober 2016 sowie eine Übersichtskarte zur Lokalisierung der beteiligten Kunstinitiativen.

Seit Juni 2016 bietet ein gemeinsamer Webauftritt erstmalig einen Überblick über die freie Kunstszene Kölns. Unter www.aic.cologne finden Kunstinteressierte übersichtlich und schnell Informationen zu den beteiligten Kunstinitiativen, einen Ausstellungs- und Veranstaltungskalender sowie eine Kartierung der verschiedenen Räume.

AIC ON - Art Initiatives Cologne (AIC)

Freitag, 21. Oktober – Sonntag, 23. Oktober 2016

Route hier als ONLINE PDF

Eine gedruckte, jährlich aktualisierte Übersichtskarte zum Netzwerk Art Initiatives Cologne (AIC), in der die jeweils beteiligten Kunstinitiativen vorgestellt werden, wird anlässlich des Projektwochenendes veröffentlicht und kann HIER online als PDF eingesehen werden.