Logo des Kunsthaus KAT18 in Köln
Daniel Scislowski

Daniel Scislowski

1985 in Köln geboren

Scislowski zeichnet und malt seine Straßenbahnbilder aus der Erinnerung. Und aus der Vagheit der Erinnerung. Menschen zu malen, traut er sich nicht zu. Er will Ungenauigkeiten in der Darstellung vermeiden, Präzision ist sein Element. In dieser künstlerischen Haltung wirkt er verblüffend souverän. Äußerst ruhig und sicher ist seine zeichnerische Linie. Sein Hauptinteresse gilt der Darstellung von Gegenständen, ihren charakteristischen Konturen, bisweilen zart oder kräftig koloriert. Die bestimmenden Strukturen zeigen sich in Linienumrissen, als Muster einer Kachelwand, Gestänge eines Geländers, Form des Straßenbahnzuges, Parallelspur der Schienen und Linie der elektrischen Oberleitung.
Geschickt wechselt er Perspektiven und schafft verschachtelte Räumlichkeiten.
Text: Jürgen Kisters

Arbeiten