Logo des Kunsthaus KAT18 in Köln
Giro Tondo

GIRO TONDO_RINGELREIN + TOTENTANZ

RINGELREIN + TOTENTANZ : Ausgangspunkt von GIRO TONDO ist der allseits bekannte Kinderreim "Ringel Ringel Rose" – auf Italienisch "Giro Tondo". Gezeigt wurde eine Installation aus weißen Tellern mit blauem Dekor, hergestellt von Künstlerinnen mit und ohne Behinderung. Außerdem wurden vorbereitende Studien, Zeichnungen und Bilder ausgestellt.

Der internationale Künstler Daniel Spoerri war in der Ausstellung mit einem Widmungsbild zum Thema vertreten. Die Ausstellung ergänzten ein Konzeptessen und Aufführungen mit Objekttheatern des Kölner Kästchentreffens. Die Ausstellung wurde in den Räumen des ALTEN PFANDHAUS in der Kölner Südstadt präsentiert und von geladenen Gästen als auch von zahlreichen Konzertbesuchern des ALTEN PFANDHAUS und der KINDEROPER besucht.

Ein Projekt mit Ausstellung im Rahmen des SOMMERBLUT - Internationales Kulturfestival, in Kooperation mit dem KÖLNER KÄSTCHENTREFFEN - einer Künstlergruppe aus dem Umfeld der Kölner Werkkunstschule - und Daniel Spoerri.