Logo des Kunsthaus KAT18 in Köln
Tanja Geiss

Tanja Geiss

1975 in Köln geboren

Alle unsere Erfahrungen sind sinnlich vermittelt, durch bewegte Körper und Materialien mit den unterschiedlichsten Eigenschaften. Die Bilder von Tanja Geiss sind fest in dieser sinnlichen Grundlage des Lebens verwurzelt. In ihrer Bewegtheit und Unberechenbarkeit. In ihrem unendlichen Farben- und Formenspiel. In ihrer grenzenlosen, verführerischen Schönheit, die manchmal in euphorische und manchmal in traurige Gefilde führt. Was uns an den Bildern von Tanja Geiss vor allem bezaubert, ist die „naive“ Sicht, die ganz nah an die Dinge heranrückt, als gäbe es beinahe keinen Unterschied zwischen uns und der Welt. Es ist eine aufrichtige Sicht, in der die Bewunderung für die Welt ebenso zum Ausdruck kommt wie die Verwirrung darüber. Wahrheit und Erstaunen, Wissen und jedes dieser Bilder zeigt die grundsätzliche Dimension eines Geheimnisses, das nicht nur die Welt für uns ist, sondern wir auch für uns selber sind.
Text: Jürgen Kisters

Arbeiten